Kategorijos - Kategorien der Rubrik
Informacijos kelionėms [4]
Aktualiausios informacinės naujienos, liečiančios keliones
Reiseinfos [9]
Aktuellerste Infos zum Reisenthema
Gesundheitinfos [3]
Rund um Thema Gesundheit
Informacijos sveikatos tema [3]
Informacijos sveikatos tema
Sozial-Infos [12]
Soziale Themen
Informacijos socialine tema [10]
Kulturveranstaltungen - kultūriniai renginiai [29]
Meldungen - pranešimai apie renginius
Informacijos Vokietijos lietuviams [28]
Info sia tema
Zuwanderungsinfos [17]
Informacijos emigracijos tema [8]
URM informacijos [30]
Įvairios informacijos [42]
Įvairios informacijos, netinkancios prie kitu
Bildung [6]
Bildungsinfos
News des Auswärtigen Amt [6]
Kalender
7 val.-Uhr, Trečiadienis - Mittwoch.
«  Sausis - Januar 2018  »
IIIIIIIVVVIVII
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Gimtadienis-Geburtstag: brigitaw(38)
Statistik

Online: 1
Svečiai - Gäste: 1
Nariai - Benutzer: 0
Mūsų apklausa - Unsere Umfrage
Bewerten Sie meine Website - Įvertinkite tinklalapį
Antworten insgesamt: 138
Hauptseite » Bildung
Tausend Euro für eine Weiterbildung: Allein der Preis schreckt viele Berufstätige ab. Dabei gibt es zwei Wege, die Kurse nicht selbst zahlen zu müssen: Entweder man fragt den Chef - oder zapft ein staatliches Förderprogramm an. Man muss nur wissen, welche Töpfe sich lohnen.
 

Die Rechnung ist einfach: je besser ausgebildet, desto höher meist der Verdienst. Gerade deswegen zahlt es sich auch im Wortsinn für Berufstätige aus, parallel zum Job Schulungen zu belegen, seien es Fremdsprachenkurse, EDV-Lehrgänge oder vielleicht auch eine Weiterbildung zum Ernährungsberater.

Die Anzahl der Erwerbstätigen, die sich fortbilden, dümpelt laut Statistischem Bundesamt seit Jahren bei sieben bis acht Millionen - das sind knapp 20 Prozent. Viele mögen die Kosten abschrecken, die mit solchen Kursen entstehen: Wer ein Fernstudium oder einen Fernlehrgang über mehrere Monate macht, muss schnell ein paar tausend Euro allein für Studiengebühren und Lehrmaterialien zahlen, Fahrt- und Übernachtungskosten kommen oft noch dazu.

Doch Erwerbstätige müssen das nicht allein finanzieren - entweder der Chef zahlt oder der Staat. Genügend bundesweite Fördertöpfe für Berufsbildung gibt es jedenfalls. Den Chef um Unterstützung zu bitten, sei oft der einfachste Weg, erklärt Karriere ... Toliau - Weiter lesen »
Kategorija - Kategorie: Bildung | Žiūrėta: - Aufrufe: 482 | Įkelta vartotojo - Hinzugefügt von: Lietuvaite | Datum: 2013-04-03 | Kommentare (0)

Wie läuft das Studium in Deutschland eigentlich genau ab?
Was wird in den Vorlesungen von mir erwartet?
Wie finde ich einen Nebenjob?
 
Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Reihe „Studieren in Deutschland”, die Studieninteressierte aus aller Welt auf dem Weg nach Deutschland begleitet.
Die ersten beiden Kapitel "Kommunikation an der Hochschule” und "Strukturen an der Hochschule” sind bereits online erschienen, weitere sechs sind geplant:
 
Kategorija - Kategorie: Bildung | Žiūrėta: - Aufrufe: 531 | Įkelta vartotojo - Hinzugefügt von: Lietuvaite | Datum: 2013-02-13 | Kommentare (0)

Die Integrationskurse werden im Jahr 2012 nur noch 165 Millionen Euro kosten, 59 Millionen weniger als eingeplant. Mit den Einsparungen sollen u.a. die Bundespolizei finanziert werden. Die Linkspartei kritisiert: „Das ist der Gipfel des Zynismus."
 
Rund 164 Millionen Euro werden die Integrationskurse bis zum Jahresende kosten, veranschlagt waren 224 Millionen Euro. Das teilte das Bundesinnenministerium (BMI) während der Etatdebatten vergangene Woche im Bundestag mit. Grund dieser Einsparung sei ein Rückgang der Teilnehmerzahlen oder eine höhere Kostenbeteiligung der Teilnehmer. Aber auch geringere Kursnebenkosten hätten die Ausgaben um über 26 Prozent gesenkt.
 

Die überschüssigen 59 Millionen Euro sollen, wie das BMI auf Nachfrage von Steffen Bockhahn (Die Linke) weiter mitteilte, künftig unter anderem für die Bundespolizei verwendet werden. Für die migrationspolitische Sprecherin der Linkspartei, Sevim Dağdelen, ist das „der Gipfel des Zynismus." Ausgerechnet die Bundespolizei werden mit dem Geld zugeschanzt, „die mit ihren rassistischen Kontrollpraktiken (racial profiling) die Integration nicht fördert, sondern behindert".
Nicht überzeugend
Vielmehr müssten die 59 Millionen für eine angemessene Bezahlung und Absicherung der Lehrkräfte und für eine Ausweitung und Verbesserung des Kursangebots verwendet werden. Nicht überzeugend sei bereits die Argumentation mit den rückläufigen Teilnahmezah ... Toliau - Weiter lesen »
Kategorija - Kategorie: Bildung | Žiūrėta: - Aufrufe: 546 | Įkelta vartotojo - Hinzugefügt von: Lietuvaite | Datum: 2012-11-26 | Kommentare (0)


Copernicus e.V. fördert osteuropäische und zentralasiatische Studierende durch die Vergabe von einsemestrigen Studienstipendien in Berlin,Hamburg und München.
Getragen wird der gemeinnützige Verein von Studenten, Absolventen und jungen Berufstätigen. Neben dem Studium an einer deutschen Universität absolvieren die Stipendiaten ein mehrmonatiges Praktikum und werden von Mentoren begleitet. Das Stipendium wird über Stiftungsgelder, Spenden und Patenschaften finanziert.
 
Ein besonderer Aspekt des Copernicus Stipendienprogramms ist die Unterbringung und Verpflegung der Stipendiaten in Gastfamilien.
 
Näheres unter:
Kategorija - Kategorie: Bildung | Žiūrėta: - Aufrufe: 509 | Įkelta vartotojo - Hinzugefügt von: Lietuvaite | Datum: 2012-01-25 | Kommentare (0)

Betreff:

Projekt zur Förderung der Bilingualität von litauischen Kindern und

Familien
Weiter - toliau


Kategorija - Kategorie: Bildung | Žiūrėta: - Aufrufe: 622 | Įkelta vartotojo - Hinzugefügt von: Lietuvaite | Datum: 2011-05-21 | Kommentare (0)

Studieren ist teuer, das wissen Studenten genau. Denn sie müssen ihren Unterhalt jeden Monat aus Bafög, Nebenjob und natürlich Geld von Mama und Papa zusammenraffen. Was viele vergessen: Jeder Akademiker kostet auch Vater Staat jährlich Tausende Euro. Aber wie viel zahlen nun beide Seiten fürs Studium?
Saarbrücker Zeitung informiert
Kategorija - Kategorie: Bildung | Žiūrėta: - Aufrufe: 579 | Įkelta vartotojo - Hinzugefügt von: Lietuvaite | Datum: 2011-05-20 | Kommentare (0)

Draugai - Freunde